Mittwoch, 14. September 2011

Einschulungskleid für Fräulein Kichererbse

Nach einer Inspiration auf dem großen Frühjahrsflohmarkt hatte habe ich einen Schnitt für ein megaflexibles Kleid gemacht. Es hat recht gut funktioniert und ich zeige Euch mal die Details:

An einer SEitennaht wird ein asymetrisches Schürzenteil mitgefasst. Hierauf könnte gut eine Tasche Platz finden
 

Seitlich gehalten wird die Schürze durch Snaps ( soll ich mal Knöpfchen oder Klett versuchen?)


Hinten schmal geschnitten
 
Die schmalen Träger laufen durch einen Tunnel und sind flexibel verlängerbar. Es gibt auf dem Rücken gerade  genug Platz für die Yarn Words von HUUPS
UND:
Eine Jeanstasche auf dem Popöchen.

Das ganze Kleid habe ich mit Futterstoff gedoppelt, daher sind weder die Arm- noch Halskanten zu versäubern gewesen.
Stoff aus meinem Fundus, die Stofffetzenapplikationen waren schon drauf.

Das Fräulein ist gottseidank genauso begeistert von meiner Schnittkreation wie ich, sodaß ich weitere Modelle ausprobieren kann.

p.s.: MeMade bin ich heute erst ab 12.00 Uhr. Bis dann
Marion


Kommentare:

  1. Hallo Marion,

    kein Wunder ist dein Fräulein begeistert. Sieht ja auch klasse aus.

    wie schon geschrieben ich bin immer wieder begeistert von deinen kreativen Ideen abseits der normalen Schnittmuster.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Wow das sieht ja super aus, sowas kann man nur lieben!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal wirklich ein tolles und originelles Kleid! Super!

    Liebe Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist echt witzig. Schön schlicht im Schnitt und mit vielen Hinguckern aufgepeppt.

    AntwortenLöschen