Samstag, 1. Oktober 2011

Nebenbeschäftigung

Während Dr. Tom den Wagen lenkt tut der Navi die Arbeit , bei der ich bis letztes Jahr immer versagt habe.  Die Kinder schlafen, lesen oder streiten im Hintergrund und ich?




Ich gehe meiner Lieblings Nebenbeschäftigung nach.

Ich mache Schmückchen und plaudere gleichzeitig mit dem Gatten.









Heute entstand für mich auf der Fahrt zum SommerSonnenAusflug  ein Schmückchen zum Querfaltenrock.

Der Blick in den Spiegel an meinem Arbeitsplatz.

mmmmmh, ist ganz gut geworden.
  Ich muß sagen, so lass ich mir die Autofahrerei doch gefallen.

Und an was arbeitet Ihr während Eure Lieblingsmänner lenken?

Marion

Kommentare:

  1. ... Kompliment, wirklich schönes Schmückstück ... für mich ist das nichts, während der Fahrt irgendwas zu arbeiten. Ich schau mir lieber die Gegend an :-)
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie ich dich um diese Fähigkeit beneide. Wenn ich während der Fahrt auch nur einen Augenblick nach unten sehe, lese, bastele ect. wird mir schlecht.....schade.
    LG Karina

    AntwortenLöschen
  3. Ich stricke oder nähe Taschenfutter per Hand ein. Schön, dass es noch mehr so "Spinnerinnen" gibt.
    O.G. waren übrigens auch meist meine Nachtdienstaktivitäten aber das ist schon lange lange her...
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, wenn mein Lieblingsmann lenkt ruhe ich mich meistens aus ;) Es kommt nämlich nur sehr selten vor, dass ich nicht selbst am Steuer sitze, und dann bin ich meist auch ziemlich fertig und lasse mich gerne mal ganz entspannt fahren.

    Was nicht heißt, dass in Gedanken nicht trotzdem tausend Dinge erledigt werden, hihi.

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin leider auch so eine, die im Auto weder lesen noch werkeln kann...also höre ich zum hundertausendsten Mal "Bibi und Tina", schaue aus dem Fenster und unterhalte den Fahrer, wenn mir was Geistreiches einfällt ;-)
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen