Freitag, 28. Dezember 2012

Nach dem Fest: Flecken verdecken

Huch, die Feiertage sind schon vorbei? Wir sind gerade auf den Geschmack gekommen. Das eine oder andere Teil an weihnachtlicher Deko wird immer noch dazugehängt, denn wir haben ja Zeit und die Saison den "Baum lobens" hat gerade begonnen.


Unser Baum darf bis Mariäe Lichtmess stehen bleiben und wir haben noch längst nicht alle Plätzchen und Stollen aufgegessen.
Daß meine Festtagstischdecke noch lange durchhält glaube ich zwar nicht, aber eine REttungsaktion habe ich gestern abend doch gestartet.
Da mir aber die Decke so gut gefällt wird jeder Fleck verdeckt.
Saisongerecht mit einem Stern.


Falls Ihr auch den einen oder anderen Fleck auf der Decke habt:
Schabracke auf Lieblingsstöffchen bügeln, Sterne mit der Zackenschere ausschneiden. Fertig.

Und, wenn sich bei einem Sitzplatz auffällig viele Sternchen sammeln ist klar, wer als nächstes dran ist mit Tischdecken bügeln.


 p.s.: das ist bei uns in den seltensten Fällen der Klitzekleine

Kommentare:

  1. oh ja, das kenne ich...

    keine 2 Minuten auf dem Tisch und schon hat man eine wunderschöne Speisekarte...

    die Idee ist klasse...

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee! Ich bräuchte dann mal 43 Sterne.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, über drei Stück können wir reden, gib mir doch einfach Deine Adresse auf´s mail, die restlichen Vierzig müsstest Du selbst bügeln.

      Wären Dir meine Farben auch genehm.
      Herzliche Grüße
      Marion

      Löschen
  3. Ich finde die Idee toll, unser Junior, dem ich das gerade erklärt habe, nicht so sehr... :-)
    LG
    Valomea
    PS: wir sind auch noch am "Baum bewundern"

    AntwortenLöschen