Dienstag, 15. Oktober 2013

Einfach und doch primitiv: ein "Arschgeweih" am Creadienstag

 Heute treffen wir uns wieder zum Creadienstag im Nähzimmer und ich war live dabei, um mir ein "Arschgeweih" zu verschaffen.
Ich konnte das nicht lassen. Dieser Stoffschnipsel  hat mich so unruhig gemacht. Ist er nicht wunderschön und schreit danach ein Hinterteil zu verschönern?
Also nichts wie drauf auf ein  HUSCHA-Röckchen aus einem lange gelagerten Betty Barklay Kostümstoff.
Bündchen und ein wenig weinrote Rüsche hatte ich auch im Lager.














Vorne ist mir das Röckchen noch ein wenig zu einfach


Ob es mit dem einen Blümchen vorne getan ist weiß ich nicht so recht, was meint Ihr?

.

  Momentan ist mein neuer vorne einfach und hinten tierisch primitiv

Abe ich glaube, wir werden uns mögen. 
Eure Marion 

Kommentare:

  1. hihi, witzig,ich tät vorne untenher ein noch ein motiv von dem besagten stoff aufnähen, vielleicht gibt es noch das reh-gesicht?

    lg patti

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Gegenveranstaltung zu oft zitiertem Arschgeweih!

    VG Bea

    AntwortenLöschen
  3. Ein Hirsch von vorne noch vorne drauf gestickt und
    fertig ist das Arschgesicht.
    *g*
    (Und was sich reimt, ist ja bekanntlich gut!)

    LG
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. *lach, das ist der absolute brüller !

    der rock sieht klasse aus !

    viele ❤-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  5. Lachmichkaputt... Ich hätte passende Knöpfe... Samstag Übergabe?

    AntwortenLöschen
  6. Na, das nenn' ich doch mal ein geniales Arschgeweih. Klasse sieht das aus. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen