Freitag, 28. März 2014

frühlingsfrischer neuer alter Hocker und Wilde Decke

Gestern Vormittag ist mein frisch gestrichener Drehstuhl eingezogen.
 Es war seit langen mal wieder das Erste Objekt, das ich selbst angepinselt habe. Sonst ist das eher der Job von Dr. Tom.

Der Stuhl war eine spontane LIEBE, er stand ungeliebt, braun und verstaubt in einem Gartenhaus. Nun ist er mein.
Er hat gestern allerdings nicht lange dekorativ in der Leseecke gestanden.
So ein Quatsch auch. Bei drei Kindern im Haus will ein Drehstuhl auch zum Drehen genutzt werden.
 Er steht jetzt zusammen mit den Tulpen beim Esstisch. Ich finde, da passt er auch hin.

Für die Tischdecke habe ich größere Stoffreste zusammengepuzzelt.
Die Längskante ist eher wild, da die Stoffbahnen eine unterschieliche Breite haben. Das macht den undone-look der ungebügelten Tischdecke perfekt.

Der Freutag wird hier gefeiert.

Ich wünsche Euch einen frühlingsfrohen Freitag.
Eure Marion

Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    Der Hocker in den Farben, super. Die Tischdecke finde ich auch witzig, mag nur generell keine, da ich dauernd Flecken mache. Wenn dann würde so eine bunte passen.
    Sonnige Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sieht toll aus und würde in unsere Wohnung, vor allem in mein Zimmer, auch gaaanz toll passen!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Der Hocker sieht sehr schön aus in seinem neuen Frühlingskleid!
    Die Decke ist wieder ganz nach meinem Geschmack...ich mag es wild...geht schnell und hat eine tolle Wirkung! :)
    GlG Karin

    AntwortenLöschen