Donnerstag, 3. Februar 2011

MeMade Nr. 3: Bad Hair Day

Manche Tage beginnen anders als andere. Der Klitzekleine wacht mit Husten auf, der Pubertist  hat die Hausaufgaben leider noch nicht fertig, Fräulein Kichererbse findet den Lieblingspulli nicht, während Dr. Tom mit der Entkalkung der Kaffeemaschine kämpft.

Dann heißt es einen kühlen Kopf bewahren, ein freundliches Gesicht machen und die Herausforderungen eine nach der anderen anzunehmen.

Zunächst mal selbst die Form wahren. Da greife ich - alternativ zum Haarewaschen - gerne in die Kiste mit dem Bandsalat. Haarbandsalat genauer gesagt. Im Laufe der Zeit hat sich da so einiges angesammelt und gestern Abend habe ich die letzten Reste  meiner Lieblingsfarbkombi zu einem weiteren Wickelband vernäht.




 Hier der Schnitt in einigen Varianten:
 

Wie ich es um den Kopf bringe?
Über einem Ohr anfangen, einmal rum, und nochmal rum,  das Band (oder zwei) feststecken, die Ecke runterklappen oder hoch, je nachdem -Fertig





hier seht Ihr, wie die Bänder festgesteckt sind
Der "Schnitt" ist denkbar einfach und sooooo wandelbar, daß ich mich frage: warum trägt eigentlich nicht jeder Wickelhaarbänder?

Ich freue mich auf meine Blogrunde bei Euch heute abend,
bis dahin bin ich gespannt auf Eure KOmmentare und pflege meinen Jüngsten.

Marion


p.s.: die Schnittidee ist nicht von mir, ich habe das Haarband mal vor Jahren bei einer wildfremden Frau in Freiburg abgezeichnet, ich war gleich ganz begeistert.

Kommentare:

  1. Was für eine Idee! Muß ich haben! Könntest Du das nochmal irgendwie deutlicher machen? Wie wickelt man das?

    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  2. super Idee!!! so was brauch ich auch

    lg Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Bei meinen vielen Bad-Hair-Days...
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Haarbänder sehen total schön aus....dummerweise rutschen sie bei mir im Nacken immer hoch, folglich fangen sie oben auf´m Kopp dat rutschen und ich sehe aus wie Jane Fonda kurz vor dem Aerobic Training*lach
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, das ist eine tolle Idee! Zumal wir heute quasi Bad-Hair-Day-Schwestern sind :-D Bei mir allerdings nicht wegen der Kinder, sondern wegen des zu langen Ausgehens am Vorabend *schäm*. Das ist mal eine tolle Alternative zu der heutigen Feinstrick-Bean-Mütze :-)

    Liebe Grüße von der Honigbärenbiene

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab ja Frühdienste...-da schaff ich es nicht noch vorher zu duschen, aber mit dem Band wären meine Probleme gelöst...

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt der farbenfroh, gemixte Haarbändiger. Und habe ich dort ein Stöffchen entdeckt, das bei mir auch noch schlummert (-:

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Idee. Leider geht es mir wie Rubinengel, die Bänder rutschen im Nacken hoch. Außerdem mag ich es überhaupt nicht wenn etwas über den Ohren sitz und ich schlechter höre. Ist wohl berufsbedingt als Akustiker.
    LG
    Arlett

    AntwortenLöschen
  9. ok, du siehst es ein, oder?
    Tu-torial!! Tu-torial! Schalalala!


    Ich brauch auch so eins. Steht mir nämlich eigentlich gut, aber Bandanas oder wie die heißen rutschen bei mir auch und das sieht mal nach einer echten Alternative aus.

    Also???????

    LG!

    AntwortenLöschen
  10. die sind ja toll....wirklich mal was Anderes....hoffe wir sehen uns am 25. Feb?

    Grüßle
    Marion

    AntwortenLöschen
  11. Danke Marion!
    Und dein Wickelband sieht witzig aus. Malsehen, was morgen kommt. Lustig und spannend, gell?
    Schönen Abend noch wünscht
    Dana

    AntwortenLöschen
  12. Diese Wickeldings sind ja genialst !!
    Echt supi !!
    ♥-liche Grüße
    Petra :-))

    AntwortenLöschen