Montag, 13. Juni 2011

Nur halbe zwölf von zwölf

Die Ferien haben mich, obwohl sie von der ganzen Familie heiß ersehnt wurden wieder ganz plötzlich überfallen.
Vieles liegt noch zum nähen bereit, zugleich will aber auch unser Paradies bewohnt werden

während ich meinen ersten Kaffee des Tages hier genieße habe ich vergessen die Quelle für das Kleid am Mittwoch zu liefern (BUrda 5/2000)
Vieles sollte noch schnell gepostet werden, während die KInder schon das Boot "gesattelt" haben. 
Ich habe endlich einen Termin für ein Nähnadelcafe ausgemacht. Post dazu morgen
 Meine Beeren wandern nun direkt vom Strauch in die Gefriertruhe, zum Kuchen backen keine Zeit, wir müssen in Pfützen patschen
Der Garten wird verwildern, denn ausser Gießen passiert hier nichts arbeitsintensives,  Hier wird am offenen Feuer gekocht, gespielt, rumgelümmelt und der Abend am Lagerfeuer genossen

während die Kindlein bis zum Morgen in den Kojen schlummern.


Mein frisch eröffneter DAWANDA shop startet gleich mit einem Dornröschenschlaf,

Denn es sind FEEEEEERIEN angesagt und das heißt:

viel viel Zeit mit den Kindern und !Dr. Tom! verbringen.

hier bin ich schiri beim Kirschkernweitspucken, ein sehr verantwortungsvoller JOb.

Morgen wird ein letzes mal der Lapi eingeschaltet und dann bin ich blogabstinent. Na, ja sagen wir mal fast denn zum lauern komm ich schon, was bei Euch so los ist.

Herzliche Grüße mit diesen halb zwölf von zwölf

Marion


Kommentare:

  1. das sieht aber alles urgemütlich und friedlich aus... wünsche schöne Ferien!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Ferien wünsche ich Euch !
    LG Petra :-)

    AntwortenLöschen