Sonntag, 13. März 2011



Wir sehen die Bilder aus Japan und denken an die Menschen, die leiden.
Wir hören die Nachrichten und beten für die Verletzten und Toten.
Wir lesen bang die Zeitung und ringen um eine Lösung.

Wir gehen zu Bett und akzeptieren den Leichtsinn, mit dem Leben auf´s Spiel gesetzt wird. Auch das unserer Kinder.


Fräulein Kichererbse hat ein Plakat gemalt "AKW-nein Danke" und geht beruhigter ins Bett. Aber ich sitze noch hier - fassungslos.

Am Wochenende haben wir bei herrlichem Wetter und im Kreis unserer Familie am Bodensee Mut und Kraft gesammelt.
Meine 12 Bilder habe ich am Samstag im Haushalt meiner Schwiegermutter gemacht. Lange hat es nicht gedauert, bis ich Unmengen von selbstgenähten und gestrickten Dingen gefunden habe.

Von meiner lieben Schwiegermutter habe ich auch viele viele Nähfertigkeiten gelernt. Ihr verdanke ich, daß ich blind Reißverschlüsse einnähen kann, daß stylefix (eigentlich) völlig unnötig ist, daß man immer ein paar cm "reinlaufen" lassen kann z.B. beim Ärmel einsetzen und, daß ich in einem traumhaften Kleid ihren Sohn heiraten konnte.
Danke dafür liebe Hilde heute an Deinem Geburtstag!!!!!

Zwölf Bilder von Deinem Zuhause:

Autositzbezug, Deckchen, Fahrradkorbtasche, Schlüsseltäschchen, Einkaufstasche, Herdabdeckung, Strickkorb mit Strickdecke




Badkörbchen mit Bezug, Puppenkörbchen, Tischdecke, gestrickte Spiel- und Kuscheldecke

Also, ich gehe jezt hier im Haus alle unötigen Lichter ausschalten und bange und hoffe mit Japan.

Marion

Kommentare:

  1. Dein mailfach ist voll
    ich kann dir die datei nicht schicken..
    LG britta

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wenn frau einen lieben Menschen hat, um zu lernen! Besonders gefällt mir das Cordtäschchen deiner Schwiegermutter!
    Japan ist absolut bedrückend und schwer fällt es mir über so belanglosigkeiten wie selbstgenähtes zu posten!....

    AntwortenLöschen