Dienstag, 16. September 2014

Herzlich Willkommen Baby

Zur Geburt einer kleinen Dame habe ich endlich mal wieder für ganz kleine Menschlein genäht.
Eine Einschlagdecke für muggelig warme Ausfahrten oder einen Ausflug in der Trage an Mamas Bauch.

Das SchnittSchema  in etwa wie hier, allerdings habe ich Beinchen gearbeitet.
Einen fertigen Schnitt mit Beinchen findet Ihr hier

 Es hat richtig Spaß gemacht, so ein kleines Teilchen zu nähen.
mmmmh, da könnte ich glatt wieder auf den Geschmack kommen. 


Liebe Grüße von 
Marion 



Montag, 15. September 2014

Altweibersommer Nähtreff in Bruchsal


In schöner Tradition treffen wir uns zum Nähen. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, welch großen Spaß das macht. 
Nun ist es wieder soweit: wir planen das nächste Großereignis für alle Textilkreativen in der Umgebung. 
Einen Tag lang den Alltag Alltag sein lassen und einfach nur NÄHEN. 
Morgens bepackt wie für einen mittelgroßen Umzug ins Auto steigen und erst  in der Nacht stolz wie Bolle heimkommen. 
Mit den neuen, noch "nähnadelwarmen", Klamotten am nächsten Morgen strahlend beim Frühstück sitzen. 
Ja, das liebe ich. 

Wir sind gespannt, wer sich von den "alten Hasen" so alles anmelden wird und freuen uns auf jedes neue Gesicht. Nur keine Scheu, wenn Ihr als "Neue" zu uns stoßen wollt. Wir sind nicht kontaktscheu und teilen auf jeden Fall Euer Hobby. Wir senden allen Neuen gerne die näheren Infos per mail.


Anmeldung bitte per Email an kichererbse(ät)freenet.de. oder  jennynordlicht(ät)gmx.de

Herzliche Grüße auch im Namen von Jenny sendet euch 
Marion 






Mittwoch, 3. September 2014

Kuschelpulli Schnittmix

Ein Schnittmix ist dieser Pulli, den mein kleiner Mitarbeiter trägt.
Der Basischnitt ist wie hier auch aus der Ottobre 3/2005 ,  die Kapuze habe ich ähnlich wie bei dem Hood Hoodie von FeeFee geschnitten.  
Das Vorderteil ist komplett gedoppelt, die Tascheneingriffe aus dem Oberstoff als Halbkreise ausgeschnitten und mit Neon eingefasst.
So entsteht eine Riesen Känguru Tasche (praktisch bis zum Hals) und das Vorderteil ist nicht durch die obere Taschennaht optisch geteilt.
NeonStoff und NeonPerlen sind meine LieblingsHINGUCKER bei diesem Pulli. Die Knöpfe habe ich von Rayher mittlerweise in allen Farben im Vorrat. Sie sind herrlich grell.
Diese Stickdatei  ist von der Lieblingstante , den Schriftzug habe ich einfach ausgetauscht.

auf jeden Fall tauglich für kleine AutoFANS.
Die Zahlenstickdatei begleitet mich schon einige Jahre (also genau 5) und ist bei Dawanda gekauft. Leider nicht mehr on.

Der BubenPULLI geht zu 





Dienstag, 2. September 2014

Rosita mit HerbstÄrmeln

 Hier kommt nochmal Rosita. Das Fräulein steht absolut auf den Schnitt und ich habe witterungsbedingt die Ärmel verlängert.
Der Dame gefällt es, und mir auch.
Von der KapuzenLösung sind wir nach wie vor begeistert.

Aus diesem Blumenjersey musste es unbedingt noch eine Rosita mit kurzen Ärmeln sein. So ein Quatsch bei diesem lange-Ärmel-Sommer.


Aber ich sollte nicht meckern. Die Optik stimmt:
Und mit JeansJacke ist das ganze sogar wettertauglich. 

Dieser Schirm darf zur Zeit nie fehlen. Er ist ein altes Schätzchen aus einem  GartenDeko Lädchen und leider vergriffen. Wir lieben ihn. 


Den Griff zu meinen Mützen habe ich dem Fräulein gerne erlaubt. Sie trägt sie - im Gegensatz zu mir - gerne locker und ballonig sitzend.  Ich finde es witzig, wenn sich Mutter und Tochter die Klamotten teilen können. Bei uns wird es auf längere Zeit bei Socken und Mützen bleiben befürchte ich. Aber immerhin. 



Shirtschnitt: Rosita über Farbenmix











Ich freue mich nun auf eine Runde beim Creadienstag 
Eure Marion 

Dienstag, 19. August 2014

1m für Mutter und Kind

Bei Stoffe.de habe ich mich in diesen Sternensweat verliebt. Und kein Fitzelchen ist übrig geblieben. Für mich gab es ein Raglanoberteil.

Für den SternenFänger ebenfalls:

Bitte auf die Stoppersocken achten, dafür hat er sein ganzes Taschengeld ausgegeben und wir tragen auch die kurzen Hosen, damit die Socken sichtbar sind.
Wir ziehen nun auch wieder lange Hosen an, und genießen unsere Ferientage mit Herbstprogramm.

Raglan Damenshirt: Ottobre 5/2011
Raglan Kindershirt: Ottobre 3/2005  
                               abgeändert.

Stickdateien:

speedystar via Kunterbunt Design

Regenauto von der Lieblingstante

Zum Creadienstag geht es hier lang.

Es grüßen Euch
Marion und der SternenFänger


Montag, 18. August 2014

ZweiundZwanzig Zwerge gratulierten

Weiße Hochzeiten kommen in unserem Bekanntenkreis nicht mehr so häufig vor. Ab einem gewissen Alter gratuliert man da eher schon zur Silbernen oder den eigenen Eltern bald zur Goldenen Hochzeit.
Um so mehr habe ich  mich gefreut, für die Hochzeit unserer lieben Erzieherin im WaldKindergarten  eine große Karte zu gestalten, auf der 22 Eichelbergzwerge und Eltern gratulieren können.

ZweiundZwanzig Eichenblätter, so verschieden wie unsere 22 Waldkindergartenkinder  habe ich aus Stoff ausgeschnitten und zu einem Herz arrangiert. Mit Hilfe von Soluvlies wurde ein luftig leichtes Fensterbild daraus, das ich an zwei Knöpfen auf der Karte befestigt habe.


Für die verschiedenen Grüntöne hatte ich noch Batikstoff im Fundus.
Am Fenster ergibt sich gegen das Licht ein schönes Bild.




 Die Rückseite der Karte habe ich mit einem Segenswunsch versehen: 
"Möge Gott die Erde segnen, auf der Ihr jetzt steht./Möge Gott den Weg segnen, den Ihr jetzt geht./Möge Gott das Ziel segnen, für das Ihr jetzt lebt./Möge Gott segnen, was Eure Liebe tut."

Den Stoff habe ich auf Butterbrotpapier (freezer paper) gebügelt und dann mit dem Tintenstrahdrucker bedruckt.

Das Fensterbild ist so entstanden: 
(1) Blätter aus Stoff ausschneiden und mit Sprühkleber zwischen zwei Lagen Soluvlies kleben. Kreuz und Quer mit der Nähma drübernähen. (2) ab in´s Waschbecken (3) Solu gut auswaschen (4) Trocknen  FREUEN

Es freut mich dass Botschaft und Karte gut angekommen sind. Die Technik mit Soluvlies hat mich wieder absolut fasziniert und ich habe noch einige Meter von dem Vlies für weitere Experimente, da bleib ich dran. 

Liebe Grüße von 
Marion 


Samstag, 16. August 2014

Schöner stolpern

Als Mutter von zwei Lausbuben und einer Räubertochter habe ich in den letzten fünfzehn Jahren Kilometerweise Pflasterstreifen geschnippelt und verklebt. Leider nur schnöde einfarbig braune oder weiße oder bestenfalls wasserfeste mit Piraten drauf.
Seit vergangener Woche heißt es nun bei uns "bunter stolpern", Endlich habe ich Pflasterstreifen mit Stoff bebügelt und bin begeistert von dieser Blitz DiY Idee.
 Gar nicht schlecht meint mein Kleinster und präsentiert stolz die aktuellen Kratzer.
 Ich habe das SoftPflaster für sensible Haut zum Bebügeln genommen. mit Vliesofix und dünnen Baumwollstoffresten eine prima Sache.
Praktisch, dass es bei Tschibo gerade den Zweierpack Papierscheren gab. die schneiden die beklebten Pflaster prima.
Ein Mini tuto für die Pflaster findet Ihr falls nötig  hier bei Ricarda. 

Und nun kann es endlich weitergehen  mit dem SOMMER. 
Eure Marion