Donnerstag, 4. Februar 2016

RUMS: Nadeldöschen

Sobald das HANDNÄHEN und HANDSTICKEN für mich in den Bereich der "möglichen Tätigkeiten" rückte hatte ich den Kopf voller Ideen.
Die Möglichkeit, Taschen aus handgenähten Einzelteilen zu puzzeln wie hier ist für mich sensationell NEU.
Alles will plötzlich betüddelt werden.
Als ich dieses Kleine Schüsselchen fand war klar:  Das wird ein NadelDöschen.
Es ist für meine Maßstäbe mit 8 cm Durchmesser ein WINZLING.

Die Stickereien sind mit Organzaband und Perlgarn gearbeitet.
Die Basis für den Deckel ist dicker Karton.

Die Kleine hat sich schon im kreativen Nähchaos ihren Platz gesucht und fügt sich prima ein.

Ich grüße Euch herzlich, wir sehen uns beim RUMS Donnerstag. 
Eure Marion


Mittwoch, 3. Februar 2016

Geteilter HIrsch doppelte Freude

In der Datei von Marion fand ich eine Geteilte (Zipper-)Datei.
Die wollte ich unbedingt sticken.
Mel hat es vorgemacht. Ich hab´s kopiert. Eine Fremdduschertasche mit der geteilten Datei HUMBINE in LOVE.
Diesen REHAugen kann keine(r) widerstehen. (Hat Frau Hirsch wahrscheinlich von Ihrer MAMA).

Die LeiLeLou - Version der FDT seht Ihr Hier in der Vorschau in Marion´s shop. Die Anleitung für die Tasache gibt es bei MEl auf dem Blog Leilelou.
Mein Set ist komplett.


Bei Marion auf dem Blog gibt es heute das Tutorial für den tollen Rüschenbutton zu sehen. Schaut mal rüber. Hier geht es lang. 

Liebe Grüße
von Marion


Sonntag, 31. Januar 2016

Taschen-sew-along Januar: Ordnung halten

2016 hat 12 MottoTASCHEN Themen.
Der Januar startete mit dem Thema Ordnung. Das passt perfekt für mich. Ordnung kann ich immer brauchen.
Im sew along Blog sah ich viele ordentliche Taschen, darunter die Stifteetuis nach dem Muster von Fräulein Ann.
Ein schnelles kleines Nähprojekt. Vom Virus "STiftemäppchen" infiziert habe ich gleich ein paar mehr gemacht. Sie lassen sich auch noch ein wenig betüddeln.




Hier seht Ihr, was in den kommenden 11 Monaten ansteht. beim SEWALONG..
 Ich freu mich drauf

Eure Marion 

Samstag, 30. Januar 2016

Humbine

Herr Hirsch und seine Frau sind Stickmotive, mit denen ich voller Begeisterung meine ersten Stickwerke 2010 verziert habe.
Sie sind in Vergessenheit geraten und ich habe schon lange keine gehörnten Huftiere mehr gestickt. 

Bis jetzt Marion (SIMA) eine neue Datei aus ihren kostbaren Schätzen gezaubert hat.  Ich bin rückfällig geworden und habe HUMBINE gestickt. 
Ein Geschenk für die häusliche Wellnessoase einer Freundin. 
  Ich hoffe, die beiden HUMBI Damen werden Ihren Platz auf der Saunaliege genießen. 
Schaut mal rüber zu Marions Blog, da gibt es viele Designbeispiele. Die Datei gibt es  hier bei SiMa

Herzlich Eure Marion 


Donnerstag, 28. Januar 2016

BändchenblütenKörbchen für mich

Bändchen, Stickgarn, Schere, Häkelnadeln haben einen dekorativen Platz gefunden. Ich hab ein Experiment gewagt und bin über meinen Schatten gesprungen. Hab eine Nähnadel eingefädelt und dieses Handgenähte Körbchen für mich zusammengenadelt.
Das Handnähen hat mich noch nie gereizt. Im Gegenteil - alle Arbeiten, die nicht mit der Maschine zu machen waren habe ich bisher garnicht, oder mit Todesverachtung erledigt. 

Nun hat sich dies schlagartig geändert. Die Teile der Tasche sind mit original FRAU KICHERERBSE-Handnähten verbunden. 
Voller Begeisterung gebe ich zu:
ES MACHT SPASS und es hat garnicht wehgetan. 







Die Anregung habe ich im Buch "Wohnwagenbasar" gefunden. Die Bändchenstickerei ist prima im Buch "Embroidered an Embellished" von Christen Brown beschrieben. 




Ich sende Euch einen BLUMENGRUSS. 


Wir sehen uns beim RUMS. 
Eure Marion 

Dienstag, 26. Januar 2016

Stoffkörbchen

 Mein erstes Stoffkörbchen mit Bändchenstickerei hat gestern die Besitzerin gewechselt.
Nach den groben Vorübungen am meinem Mülleimer (HIER) habe ich mich an ein kleineres Format gewagt.

Ein kleines Körbchen für allerlei  Nötiges oder Unnötiges. 
Bildunterschrift hinzufügen

Tüll, Pailetten, Spitze, Perlen und verschiedene Garne. Ein Materialmix, wie ich ihn liebe. In den letzten Tagen entstand ein  Blümchen Boquet nach dem anderen. Ihr werdet Sie nach und nach sehen, wenn die Körbchen fertig sind.

Wir sehen uns beim Creadienstag. 
Eure Marion 

Dienstag, 5. Januar 2016

Riesen TASCHE - unsichtbar

Zum shoppen gehen wir selten. Wenn wir uns allerdings - selten- alle gemeinsam auf den Weg machen, um eine Innenstadt zu erobern, dann braucht es ein unauffällige Outfit und eine große Tasche.

Bisher begleitete mich die ALLES Drin Tasche oder ein gekaufter FahrradkurierRUcksack.

Heute vormittag war einer der seltenen Daten, bei denen wir so echt zum shoppen waren.
Ein toller Anlass, meine neue TAsche einzuweihen.
Ich habe sie aus Kunstleder mit Baumwollfutter genäht. Ziel: unauffällig, möglichst geräumig.


Die Größe ist ideal, falls wir mal ein Sofa oder einen schrank kaufen wollen. Hier scheint alles reinzupassen.
Falls Ihr mich sucht stecke ich bis zum Bauchnabel in der Tasche und suche den neuen dunkelblauen Nagellack.


Diese Tasche wird öfter zum Einsatz kommen.
 Sie passt perfekt zu meinen grauen Stiefeln, der grau gelben Mützje und dem Flohmarktmantel, den ich im Sommer bei nahe 40 Grad gekauft haben.

Taschenschnitt selbst improvisiert.
Mützje Schnitt von Hier.

Lange werde ich allerdings nicht inkognito grau unterwegs sein.  Die Tasche passt auch zu bunt.

Seid herzlich gegrüßt von
Marion